Kinderauto

Kinderauto Test & Vergleich

Was ist ein Kinderauto?

Kleine Kinder sind oft sehr fasziniert von Autos und würden am liebsten in einem solchen Auto selber fahren oder auch direkt in einem solchen Auto schlafen. Da es den Führerschein für Kinder noch nicht gibt und die Kinder nicht hinter dem Steuer eines echten Autos sitzen können, gibt es eine andere tolle Möglichkeit, mit welcher die Kinder in das Land der Autos rasen können. Diese Möglichkeit ist ein sogenanntes Kinderauto. Wie der Name bereits verrät, handelt es sich bei einem solchen Kinderauto um ein Auto, in welchem die Kinder fahren, bzw. sich auch von Erwachsenen über eine Fernbedienung fahren lassen können. Je nach dem für welches Modell man sich entscheidet, kann das Auto entweder in typischen Farben für Mädchen oder in typischen Farben für Jungen designed sein oder auch an einem echten Modell einer bestimmten Marke orientiert sein.

Anforderungen an ein gutes Kinderauto

Ein Kinderauto ist in der Regel so konzipiert und hergestellt, dass es mit seiner Form und mit seiner Größe für Kinder bestimmt ist. Damit sich die Kinder in dem Auto wirklich wohl fühlen können und sich nicht verletzen können, sollte man einige wichtige Anforderungen an das Kinderauto stellen. Als erstes sollte man die Anforderung an das Kinderauto stellen, dass dieses gemütlich und bequem ist. Nur so wird sicher gestellt, dass das Kind gut und angenehm in dem Kinderauto sitzen und fahren kann. Oft lädt ein solches Kinderauto nicht nur zum fahren, sondern auch zum Spielen ein, während das Auto still steht, weshalb man die Anforderung an das Autobett stellen sollte, dass dieses keine scharfen und spitzen Ecken und Kanten hat. Diese sollten auf jeden Fall abgerundet sein, so dass sich das Kind während des Spielens nicht in dem Kinderauto nicht verletzen kann. Die letzte Anforderung, welche man an das Kinderauto stellen sollte ist jene, dass das Kind in dem Kinderauto gut und angemessen geschützt und gesichert wird. Auch die maximal zu erreichende Geschwindigkeit darf nicht zu groß sein.

Einsatzgebiet des Kinderautos

Der Name des Produktes verrät bereits, in welchem Gebiet das Kinderauto seine Anwendung findet. Denn ein Auto wird immer dafür verwendet, um in diesem zu fahren und sich somit fortzubewegen.
Deshalb findet das Kinderauto seinen Einsatz in erster Linie draußen auf dem Bürgersteig, kann aber auch in einem Kinderzimmer aufgestellt werden.
Die vielen unterschiedlichen Modelle verfügen über äußerst tolle und realistische Details und Soundeffekte, so dass das Auto somit nicht nur draußen auf der Straße zum Fahren verwendet wird, sondern auch im Stehen zum Spielen einlädt und somit sein Einsatzgebiet als Spielzeug findet.

Unsere Top 10 – Kinderauto

Welche Alternativen zu einem Kinderauto gibt es?

Natürlich gibt es auch andere Fortbewegungsmittel für Kinder, mit welchen sich diese auf den Straßen fortbewegen können. Doch keine dieser Alternativen kommt an das Kinderauto heran, was an der Tatsache liegt, dass das Kind in einem Kinderauto nicht treten oder schieben muss, sondern das echte Gefühl eines Autos bekommt und das Auto über den Akku und die Batterie fahren lassen und dieses gleichzeitig lenken kann.

Welche Hersteller von Kinderautos gibt es?

Ein Kinderauto Test sorgt dafür, dass die unterschiedlichen Modelle und auch die diversen Hersteller, welche solche Kinderautos herstellen und verkaufen, getestet und verglichen werden. Der Kinderauto Test hat somit eine Liste erstellt, auf welcher die Hersteller aufgelistet sind, welche sich auf die Herstellung und den Verkauf solcher Kinderautos spezialisiert haben.
VidaXL, Playtastic, Mercedes Benzz, Actionbikes, VW, BMW und Feber sind unter anderem auf der Liste vertreten.

Neuerungen im Bereich Kinderauto

Es gibt immer wieder Neuerungen in dem Bereich der Kinderautos, welche sich auf unterschiedliche Teile des Autos beziehen. So werden immer wieder neue Modelle echter Autos imitiert und als Kinderauto nachgestellt und auch in den Soundeffekten und Lichteffekten gibt es immer wieder Neuerungen, um das Auto für Kinder so realistisch wie möglich nachzustellen.

Vorteile beim Kauf eines Kinderautos im Internet

Wenn man sich ein Kinderauto kaufen möchte, dann kann man dies entweder in einem Fachhandel vor Ort tun, oder man kauft sich das Auto für Kinder ganz einfach über das Internet und lässt sich dieses dann direkt bis vor die Haustür liefern.
Wenn man sich das Auto für Kinder über das Internet kauft, dann profitiert man dabei von einigen Vorteilen. In einem Fachhandel hat man oft nur eine beschränkte Auswahl, was im Internet nicht der Fall ist, da man dort auf sämtliche auf dem Markt vorhandenen Hersteller und Kinderautos zurückgreifen kann.
Zudem kann man Geld sparen, indem man einen Vergleich durchführt, in welchen die unterschiedlichen Anbieter miteinander und deren Preise verglichen werden.
Zu guter letzt kann man das jeweilige Kinderauto realistisch einschätzen, indem man Meinungen von Kunden vorliest, beide man dieses kauft. So kann man nicht nur Geld sparen, sondern auch das richtige und passende Kinderauto kaufen.

Worauf achten beim Kauf eines Kinderautos?

Wenn man sich ein Kinderauto kaufen möchte, dann sollte man einen großen Wert auf die Tatsache legen, dass dieses stabil und robust ist, so dass das Kind fest und sicher in diesem sitzt und nicht heraus fallen kann. Desweiteren sollte man bei dem Kauf darauf achten, dass die maximale Geschwindigkeit nicht sehr hoch ist und die Eltern das Auto über eine separate Fernbedienung steuern können, um Unfälle zu vermeiden, wenn das Kind nicht schnell und rechtzeitig auf ein Hindernis reagiert.
Auch was das Design betrifft, so kann man sich zwischen vielen unterschiedlichen Modellen und Farben entscheiden. Zu guter letzt sollte man bei dem Kauf von einem solchen Kinderauto darauf achten, dass dieses mit vielen unterschiedlichen Effekten und Extras ausgestattet sein kann. Der Kinderauto Test hat in dem Rahmen seines Tests herausgefunden, dass es dabei nicht nur Licht an den Scheinwerfern vorne und hinten gibt, sondern, dass das Auto auch bestimmte Motorgeräusche und andere Geräusche, anche typisch für ein Auto sind, wiedergeben kann. Auch ein funktionierendes Radio kann in dem Kinderauto integriert sein.

Nützliches Zubehör für ein Kinderauto

Man sollte immer Batterien für die Fernbedienung des Kinderautos haben, damit diese immer in Funktion sein kann. Desweiteren sollte ein Helm für das Kind nicht fehlen und auch ein Schloss, wenn man das Auto einmal unbeaufsichtigt stehen lassen muss sind gute und nützliche Zubehöre für das Kinderauto.

Was für unterschiedliche Arten und Modelle von Kinderautos gibt es?

Grundsätzlich unterscheidet man zwischen Elektroautos, Tretroller, Rutschautos und Dreiräder welche man wieder in unterschiedliche Kategorien unterteilen kann.

Ein elektrisches Kinderauto ist ein kleines Fahrzeug, welches durch einen Motor angetrieben wird. Dieses überzeugt durch Ausstattung und Größe, dem Nachbau von echten Autos und natürlich die Möglichkeit, Auto zu fahren wie Mama und Papa. Die benötigte Energie kommt von wieder aufladbaren Akkus, welche an Steckdosen geladen werden können. Die Ausstattung besteht aus einem Lenkrad, Gas- und Bremspedal und je nach Modell auch aus Hupe bzw. Motorgeräuschen. Die Geschwindigkeit variiert je nach Modell zwischen 4 km/h und 10 km/h.

Ein Tretauto ist ein Fahrzeug, welches durch das Treten von Pedalen bewegt wird. Bekannte Varianten des Tretautos sind Bobby-Cars, Seifenkisten und sogenannte Scooter.

Rutschautos sind vierrädrige kleine Fahrzeuge ohne Pedale, auf denen sich kleine Kinder durch Abstoßen mit den Füßen fortbewegen können. Die bekanntesten Rutschautos sind auch hier die Bobby-Cars.

Ein Dreirad, wie der Name schon sagt, besteht aus drei Rädern. Der Antrieb erfolgt durch treten der Pedale.

Für wen ist ein Kinderauto geeignet?

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten. Man muss hier zwischen Elektrofahrzeugen, von denen grundsätzlich erhöhte Gefahr ausgehen und herkömmlichen Rutsch- und Tretfahrzeugen unterscheiden. Kinder sollten bereits laufen und selbstständig in das Fahrzeug ein- und aussteigen bzw. bei Dreirädern aufsitzen können. Bereits ab 2,5 Jahren ist die Nutzung von Fahrzeugen möglich.

Welche Vor und Nachteile gibt es bei Kinderauto?

Vorteile sind unteranderem das Benützen einer Fernbedienung, die ein gewisses Maß an Sicherheit für das Kind, sowie Spaß für Papa bietet, der so ein unbemanntes großes Fernlenkauto steuern kann. Es gibt, wie bereits genannt, eine riesige Auswahl von Arten und Marken mit ebenso vielen Ausstattungsvarianten. Die Montage der Kinderautos ist einfach, man kann direkt starten. Die Verarbeitung ist robust. Ein Sicherheitsgurt bei elektrischen Fahrzeugen ist vorhanden. Kinderautos fördern Motorik und Dynamik. Die Bewegung steht ganz klar im Vordergrund. Der größte Vorteil ist, dass solche Spielzeuge nicht zu teuer und umweltschonend sind.

Aber auch Nachteile gibt es bei Kinderautos. Das Kind wächst irgendwann raus, spätestens dann muss man sich überlegen, wohin mit dem Ding. Elektrisch betriebene Kinderautos werden nicht unbedingt dem natürlichen Bewegungsdrang gerecht.