Grafikkarten

Grafikkarten Test & Vergleich

Die Grafikkarte ist vor allem in der gegenwärtigen Zeit eine, wenn nicht sogar die wichtigste Komponente in einem PC. Ganz gleich, ob es sich um einen ganz normalen „Office-PC“ handelt oder gar ein, komplett aufgerüsteter und leistungsstarker Gaming-Pc zum Einsatz kommt. Eine geeignete Grafikkarte ist unerlässlich für den flüssigen Gebrauch eines Computers. Der folgende Grafikkarten Test und Ratgeber hält alle wichtigen Informationen und Details bereit, um sich durch den dichten Technik Dschungel schlagen zu können.

Die beste Grafikkarten finden

Zu aller erst sollte geklärt werden, was eine Grafikkarte im Grundlegenden ist und welchen Nutzen sie hat. Wie der Name schon verrät, handelt es sich bei der Grafikkarte um ein Hardware-System, welches die Grafik verarbeitet und ausgibt. Um sich dies ein wenig besser vorzustellen, hier ein Beispiel. Beim Spielen eines Games, werden durch den im Rechner verbauten Prozessor Daten berechnet, welche sich auf die zu visualisierende Grafiken beziehen. Diese erfassten Daten werden darauf folgend an die Grafikkarte gesendet, welche diese verarbeitet und in ein Signal umwandelt, welches der Monitor oder auch Beamer als Bild wiedergeben kann.

Was ist eine Grafikkarte

Den Ursprung hat die Grafikkarte im Jahr 1977. In diesem Jahr kam der Mikrocomputer Apple II auf den Markt, welcher das Prinzip der heutigen Grafikkarte als Serienproduktion beinhaltete. In den folgenden Jahren wurden die Grafikkarten zu immer eigenständigeren Recheneinheiten entwickelt und wurden ab 1991 auf separate bzw. eigene Steckkarten verlegt. Mitte der 90er Jahre wurde ein Bruch in der Grafikkarten Historie geschaffen. Durch den Durchbruch der ersten 3-D-Spiele wurde der Anspruch auf Grafikkarten immer höher, sodass die Forschung exponentiell stieg und bis heute steigt, um mit den technologischen Neuerungen mithalten zu können. Die modernen Grafikkarten werden primär von den beiden Marken AMD und Nvidia gebaut und unter den Namen Radeon bzw. GeForce verkauft. Jedes Jahr liefern sich die beiden Marken einen „Kampf“ um die besten Neuerungen und Erweiterungen für die Grafikkarten, welches primär dem Käufer und späterem Nutzer sehr zugute kommt. So werden in nahe zu jedem Jahr mehrere neue Grafikkarten vorgestellt, welche über verschiedene Neuerungen verfügen und somit fast jede Zielgruppe ansprechen dürften. Eine der größten Neuerungen im Jahr 2019 ist die Unterstützung für das Ray-Tracing. Dies ist eine Technologie, bei der die Lichtverteilung in Spielen durch realistische Schatten und Effekte noch realer gemacht werden soll, um naturgetreue und lebendige Spielwelten schaffen zu können. Sie wird auf der diesjährigen Gamescom erstmalig vorgestellt und verspricht eine kleine Revolution in der digitalen Spielwelt.

Unsere Top 10 – Grafikkarten

ASUS Cerberus-GTX1050TI-O4G Gaming Grafikkarte (Nvidia, PCIe 3.0, 4GB GDDR5 Speicher, DVI, HDMI, Display Port)
ASUS Cerberus-GTX1050TI-O4G Gaming Grafikkarte (Nvidia, PCIe 3.0, 4GB GDDR5 Speicher, DVI, HDMI, Display Port)*
von Asus
  • Eine Taktfrequenz von 1455MHz im OC-Modus für eine überragende Performance und ein einzigartiges Gaming-Erlebnis
  • Duales Lüfter-Konzept für einen doppelt so starken Luftstrom
  • Einfaches Plug-and-Play-Konzept bei dem keine zusätzliche Stromversorgung benötigt wird
  • Lieferumfang: Asus Cerberus-GTX1050TI-O4G, CD, Quick Start Guide
Preis: € 229,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ASUS NVIDIA GeForce GT 710 Silent Grafikkarte (2GB DDR5 Speicher, 0dB Kühlung, DVI, VGA, HDMI)
ASUS NVIDIA GeForce GT 710 Silent Grafikkarte (2GB DDR5 Speicher, 0dB Kühlung, DVI, VGA, HDMI)*
von Asus
  • Absolut geräuschlose Passivkühlung mit 0dB – Ideal geeignet für HTPCs und Multimedia-Center
  • AUTO-EXTREME-Technologie nach Industriestandard, 100% volle Automatisierung für hohe Zuverlässigkeit
  • Die Super Alloy Power II-Technologie nutzt Komponenten aus einer Premium-Legierung, um die gesamte Zuverlässigkeit der Grafikkarte zu verbessern
  • Mit seiner entwickelten, intuitiven Benutzerschnittstelle (UI) macht GPU Tweak II Overclocking einfacher sowie visueller als je zuvor
Preis: € 57,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
EZDIY-FAB 5V 3 Pin RGB Grafikkarten Halter, RGB LED Videokarte Sehnenhalter Halterung, GPU Halterung,Motherboard Sync-309-1
EZDIY-FAB 5V 3 Pin RGB Grafikkarten Halter, RGB LED Videokarte Sehnenhalter Halterung, GPU Halterung,Motherboard Sync-30*
von EZDIY-FAB
  • Einstellbar für verschiedene Grafikkartengewichte und -größen
  • Anpassbar an eine Vielzahl von Motherboards und Gehäusen.
  • Die Kombination von Aluminiumlegierungsseitenplatten und Acrylzwischenplatten kann die Alterung und Anfälligkeit eines einzelnen Materials vermeiden und kann als Langzeitkomponente verwendet werden.
  • Das All-Anoden-Verfahren kann die Haltbarkeit der Oberflächentextur aufrechterhalten und die Farbe für lange Zeit unverändert lassen.
  • Synchronisieren Sie die RGB-Beleuchtung über das Motherboard: - MÜSSEN Sie mit einem adressierbaren RGB-fähigen (+ 5V, 3-poligen) Motherboard oder einem adressierbaren RGB-Controller (+ 5V, 3-polig) arbeiten (Bitte überprüfen Sie vor dem Kauf das ARGB-Motherboard Ihres Motherboards!)
Preis: € 21,99 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
CYONGYOU GeForce GTX1650 Ultra allgemeine 4G / 128bit / GDDR6 / Gaming-Grafikkarte
CYONGYOU GeForce GTX1650 Ultra allgemeine 4G / 128bit / GDDR6 / Gaming-Grafikkarte*
von CYONGYOU
  • 1 Starke Arbeit
  • 2 Effiziente Wärmeableitung
  • 3 Schönes Aussehen
  • 4 Robust
  • 5 Erweiterte Virtual-Reality-Erfahrung
Preis: € 477,00 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
ASUS TUF Nvidia GeForce GTX 1650 4GB Power OC Edition Gaming Grafikkarte (GDDR6 Speicher, PCIe 3.0, 1x HDMI 2.0b, 1x DVI, 1x DisplayPort 1.4, TUF-GTX1650-O4GD6-P-GAMING)
ASUS TUF Nvidia GeForce GTX 1650 4GB Power OC Edition Gaming Grafikkarte (GDDR6 Speicher, PCIe 3.0, 1x HDMI 2.0b, 1x DVI*
von Asus
  • OC Edition: Boost Clock 1785 MHz (OC Mode)/ 1755 MHz (Gaming-Modus)
  • Die ASUS TUF Gaming GeForce GTX 1650 wurde mit der bahnbrechenden Grafikleistung der preisgekrönten NVIDIA Turing Architektur entwickelt, um Ihre Lieblingsspiele aufzuladen
  • Ultraschneller GDDR6 mit über 50 % mehr Speicherbandbreite für Highspeed-Gaming
  • Mit GeForce Experience können Sie Videos, Screenshots und Livestreams mit Freunden aufnehmen und teilen, GeForce-Treiber auf dem neuesten Stand halten und Ihre Einstellungen im Spiel einfach optimieren
Preis: € 399,90 Jetzt Produkt bei Amazon ansehen*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Zuletzt aktualisiert am 22. Februar 2021 um 11:26 . Wir weisen darauf hin, dass sich hier angezeigte Preise inzwischen geändert haben können. Alle Angaben ohne Gewähr.

Welche Arten von Grafikkarten gibt es ?

Die heute auf dem Markt befindlichen Grafikkarten lassen sich, aufgrund ihrer Leistung klassifizieren. Diese Einteilung erstreckt sich von Einsteiger-Grafikkarten, über Mittelklasse- und Performance-Grafikkarten, bis hin zu den High-End-Grafikkarten. Im Folgenden sind die einzelnen Klassen aufgelistet und mit den wichtigsten Details versehen.

– Einsteiger-Grafikkarten

Einsteiger-Grafikkarten gehören zu den preiswertesten ihrer Art und sind dementsprechend nicht sehr leistungsstark. Darum befinden sich diese Grafikkarten zu meist in normalen Arbeitsrechnern oder Rechnern, welche für nicht Grafik anspruchsvolle Aufgaben gedacht sind. Für den Einsatz im Gaming-Rechner oder auch als Produktionsrechner (z.B. Fotobearbeitung, Musikproduktion, Filmbearbeitung) sind diese Grafikkarten aber auf keinen Fall gedacht.

– Mittelklasse-Grafikkarten

In dieser Sparte sammeln sich Grafikkarten, welche ausgezeichnet für den alltäglichen multimedialen Anwendungsbereich gemacht sind. Mit einer solchen Grafikkarte lassen sich einfache Fotobearbeitungsprogramme nutzen oder auch Videos in Full-HD schauen. Spiele lassen sich für Mittelklasse-Grafikkarten jedoch nicht empfehlen, da man hier die Einstellungen zu weit herunter regulieren muss und daher meist kein Spielspaß entsteht.

– Performance-Grafikkarten

Performance-Grafikkarten gehören in die Oberklasse der Grafikkarten und bieten dem Nutzer eine Vielzahl an Anwendungsbereichen. Von Grafikanspruchsvollen, sogenannten „AAA-Titeln“, über grafikintensive Programmen wie Musikproduktions Anwendungen oder auch Fotobearbeitung bis hin zu Programmen für Architekten oder Techniker ist man mit einer Grafikkarte in diesem Spektrum gut gewappnet. Sollte man jedoch noch mehr Leistung benötigen, muss man zu den entsprechen hochpreisigen High-End-Grafikkarten greifen.

– High-End-Grafikkarten

Die High-End-Grafikkarten bilden den Abschluss der Klassifikation einer Grafikkarte. Es handelt sich hier um sehr leistungsstarke Grafikkarten, die über eine Vielzahl an Funktionen verfügen. Mit einer solchen Grafikkarte holt man das Maximum aus seinem Computer System heraus. Somit werden selbst die höchsten Erwartungen eines anspruchsvollen Spielers erfüllt, welcher ein großes Spielerlebnis erleben darf.

Anforderungen an eine gute Grafikkarte

Daraus erschließt sich die Frage, welche Anforderungen man an eine gute Grafikkarte stellen kann und worauf man beim Kauf achten sollte. Primär richten sich die Anforderungen natürlich nach dem Anwendungsbereich, in welchem man die Grafikkarte nutzen möchte. Geht es um ein System, welches nur gelegentlich genutzt wird und nur für alltägliche, kleine Aufgaben gedacht ist, reicht schon eine sehr einfache und vor allem preiswerte Grafikkarte. Man befindet sich hier in einem Bereich zwischen 60 € und 100 €. Möchte man hingegen die Grafikkarte auch für Spiele oder grafikintensive Anwendungen nutzen, so sollte man eher zu Gaming-Grafikkarten oder gar High-End-Grafikkarten greifen. Hier befindet man sich in einem finanziellen Bereich zwischen 200 € und 1500 €, obwohl nach oben keine Grenzen gesetzt sind. Auch sollte beachtet werden, wie die Umstände im PC-Gehäuse sind. Ist genug Platz im Gehäuse für eine derart große Grafikkarte? Ist das System mit einer solchen Grafikkarte überhaupt kompatibel? Wird unter Umständen ein neues Netzteil benötigt?

Internet vs. Fachhandel: wo kaufe ich meine Grafikkarte am Besten?

Man sollte sich also im Vorhinein überlegen, für welche Bereiche man die Grafikkarte einsetzen möchte und schauen, ob eine neue Grafikkarte auch in das bestehende System passt. Nach den gesteckten Kriterien kann dann die geeignete Grafikkarte ausgewählt werden. Hierfür eignet sich auf jeden Fall ein Besuch beim regionalen Technik Markt des Vertrauens. Dieser kann einem sehr behilflich sein und den Kreis der zu empfehlenden Grafikkarten einschränken. Daher ist der Kauf im Fachhandel, dem im Internet klar vorzuziehen, wenn man sich nicht bzw. semi-gut in diesem Spektrum auskennt oder sich nicht sicher mit dem Kauf ist. Pauschal lässt sich aber sagen, dass die bekannten Marken wie Asus, MSI, ZOTAC, PALIT, EVGA oder auch GIGABYTE eine hervorragende Arbeit leisten. Diese Marken verwenden die originalen Grafikkarten der eingangs erwähnten Hersteller Nvidia und AMD und modifizieren diese dahin gehend um, sodass sie noch leistungsstärker werden und ein besseres Ergebnis liefern. Vor allem MSI hat sich in den letzten Jahren, im Bereich der Grafikkarten von der Konkurrenz abgesetzt und überzeugt nicht nur eine immer größer werdende Kundschaft, sondern dominiert auch in den aktuellen Statistiken und Tests, bezüglich der Leistung und Ausstattung.

Nützliches Zubehör zur Grafikkarte

Wenn man erst einmal eine Grafikkarte hat, kommt vielen Käufern die Frage, welches Zubehör für die Grafikkarte gebraucht wird. In den meisten Fällen ist alles der Grafikkarte beigelegt, was für den einwandfreien Einbau und die darauffolgende Nutzung von Bedeutung ist. Die einzigen Zubehörteile, welche man benötigen könnte, sind beispielsweise Kabel, Adapter oder auch Halterungen für das PC-Gehäuse. An dieser Stelle auch einen kleinen Tipp für den Einbau. Man sollte stets darauf achten, dass der Körper beim Einbau nicht geladen ist. Dies könnte das technische Gerät beschädigen oder gar ganz unbrauchbar machen. Deshalb sollte man vor dem Berühren ein Antistatik Armband tragen oder ein leitendes Objekt, wie zum Beispiel die Heizung berühren, um den Körper zu entladen.

Fazit zur Grafikkarte

Eine Grafikkarte ist auf jeden Fall eine längerfristige Investition, die man sich gut überlegen sollte, um einen Fehlkauf zu vermeiden. Denn in kaum einer anderen Sparte passt der Spruch „Wer günstig kauft, kauft zweimal“ so gut wie bei Grafikkarten. Daher ist es sehr ratsam die aktuellen Grafikkarten gründlich zu vergleichen und abzuwägen welche für einen die beste ist. Man sollte aber auch stets bedenken, dass die Grafikkarte nicht alles ist, was ein gutes PC-System ausmacht und es auf eine Vielzahl von Komponenten ankommt, die einen PC leistungsstark machen.